Jugend Sommercamp – Informationen für Jugendliche

Jugend Sommercamp – Informationen für Jugendliche2018-12-28T11:10:24+01:00
Jugend Sommercamp in Spanien, Ausflug Isla Mágica Sevilla

Anstatt dich während der Sommerferien alleine zu Hause zu langweilen, bring Leben in deinen Alltag und reise zu uns nach Tarifa ins Jugend Sommercamp. In unseren Camps in Südspanien bieten wir Kitesurfen, Windsurfen und ein Abenteuerprogramm an. Wenn du im Herbst in die Schule zurückkehrst, wirst du viel zu erzählen haben, wie dein Sommer verlaufen ist. Egal ob du noch nie etwas mit Wassersport zu tun hattest oder bereits autonom bist im Kite- oder Windsurfen, bei uns findest du genau das Angebot, das zu dir passt. Jedes Jahr im Juli kommen junge Leute in deinem Alter von überall auf der Welt ins Sommercamp, um Kitesurfen oder Windsurfen zu lernen, den nächsten Level zu erreichen oder ihren Lieblingssport zu praktizieren. Für diejenigen, die nicht unbedingt am Wassersport interessiert sind, bieten wir ein interessantes Abenteuerprogramm an. Bei uns wirst du ohne deine Eltern viel Spass haben, und wirst tolle neue Freunde finden. Die Sommerferien in Tarifa werden deine Erwartungen übertreffen.

Tarifa ist ein einzigartiger Ort und einer der weltweit bekanntesten Spots für Kitesurfen und Windsurfen. Nicht zuletzt wegen der endlosen Sandstrände und des türkisblauen Wassers, das man eigentlich nur in der Karibik vermutet. Zudem gibt es da eine spektakuläre Sicht auf den afrikanischen Kontinent. Im Sommer ist das Klima in Tarifa sehr angenehm, selten über 30° und immer mit einer Brise.

Das Lenguaventura-Program umfasst Sport und Abenteuer, Sprachunterricht, Geselligkeit und Zeit zum Chillen. Ein gewöhnlicher Tag im Jugend Sommercamp sieht ungefähr so aus:

  • 3 Stunden Spanisch- oder Englischunterricht (viermal pro Woche)
  • Mittagessen
  • Wassersport oder Abenteuerprogramm nach deiner Wahl (3 – 4 Stunden am Nachmittag)
  • Am Mittwoch und Samstag stehen Ganztagesausflüge auf dem ProgrammR
  • Rückkehr zum Camp – Duschen und Freizeit
  • Abendessen
  • Wechselnde Campaktivitäten am Abend mit vielen Überraschungen, innerhalb und ausserhalb des Camps oder in der Stadt.

Guck, was ehemalige Schüler über unsere Sommercamps gesagt haben:

„Vielen Dank für die Lenguaventura-Erfahrung. Es war der beste Urlaub, den wir je hatten und wir hoffen nächstes Jahr wiederzukommen!“
Daisy und Carmen

„Ich hatte ein tolles Jugend Sommercamp! Lenguaventura war mit Abstand mein bestes Camp (ich bin eine Expertin, ich war schon in 6 Camps). Nächsten Sommer möchte ich wiederkommen. Das Lenguaventura-Team ist sehr professionell und extrem freundlich und gut organisiert. Die Unterkunft in Zimmern von maximal 3 Personen und der Wäscheservice waren ein wahrer Luxus. Das Essen war richtig gut, Kompliment an den Koch! Die Nachtaktivitäten waren originell und abwechslungsreich, auch die Tagesausflüge haben mir gut gefallen, weil sie interessant waren. Ich liebte das Kitesurfen und möchte diesen Sport auf jeden Fall weiter praktizieren. Die Kitesurf-Instruktoren waren fantastisch und die neu geschlossenen Freundschaften unbezahlbar.”
Jazmin

„Ich habe meinen Aufenthalt in Lenguaventura sehr genossen. Meine Sprachkenntnisse in Spanisch verbesserten sich ziemlich eindrucksvoll, wie ein muttersprachlicher Freund meiner Eltern sofort erkannte. Ich hatte viel Spaß und habe neue Freunde gewonnen. Vielen Dank für die unvergessliche Erinnerung an diesen Urlaub.“
Nick

Alles, was du jetzt noch machen musst, ist dein Sommercamp auswählen. Die Wahl hast du zwischen Kitesurfen, Windsurfen oder Abenteuerprogramm:

AR-CAMP

Kitesurf-Camp in Tarifa

Das Kitesurfen wurde Anfang der 1970er Jahre entwickelt und hat sich in den 90er Jahren etabliert. Kitesurfen hat im Laufe der Jahre immer mehr an Beliebtheit gewonnen und wurde von Kitesurf-Legenden wie Aaron Hadlow, Stefan Speissberger und Susi Mai populär gemacht (es lohnt sich, die Legenden des Kitesurfsports zu googlen). Heute ist Kitesurfen dank dem technischen Fortschritt ein sicherer und smarter Sport und relaltiv einfach zu lernen, sofern man sich in die Hände von guten Kitesurf-Instruktoren begibt. Wir haben unsere Kitsurfschule sehr überlegt gewählt, damit alle Schüler auf ihre Kosten kommen.

Unser Kitesurfcamp in Tarifa bietet Kitesurf-Unterricht auf allen Könnerstufen an, egal ob du Kitesurfen einfach mal probieren möchtest oder bereits auf dem Weg bist, ein Pro zu werden. Wir können dir den Kurs anbieten, den du brauchst, um weiterzukommen. Je mehr Engagement du zeigst, desto mehr wirst du lernen.

Aufgrund unserer Erfahrung haben wir verschiedene Angebote vorbereitet. Beim Gruppenkurs mit 4 Schülern und einem Kitesurf-Lehrer teilen sich zwei Schüler einen Kite und praktizieren abwechslungsweise. Auch wenn dieser Kurs weniger intensiv ist, wirst du viel lernen und gefordert werden. Es ist ein Teamwork und man hilft sich gegenseitig. Der Vorteil ist, dass man von den Fehlern der anderen lernen kann. Die Anzahl Stunden pro Kurs kannst du selber wählen, entweder 12 oder 16 Stunden pro Woche.

Du bist wirklich entschlossen, schnellstmöglich ein guter Kitesurfer oder eine gute Kitesurferin zu werden, dann schlagen wir dir einen Halbprivat-Kurs vor. In diesen Kursen sind nur zwei Schüler mit einem Kitesurf-Lehrer. Jeder Schüler bekommt sein eigenes Kitesurf-Material gestellt. Pro Woche bieten wir 12 Stunden Halbprivat-Untericht an.

Egal für welchen Kitesurfkurs du dich schlussendlich entscheidest, deine Könnerstufe wird dabei sein. Die Kitesurfschule garantiert uns Kurs-Levels von Anfängern bis zu Fortgeschritten.

Wir wissen auch, dass es unter euch schon viele extrem gute Kitesurfer gibt. Auch euch möchten wir bei uns haben. Seit ein paar Jahren ist das auch möglich, da die Kitesurfschule uns angeboten hat, allen autonomen und unabhängigen jungen Kitern Kitesurf Material auszuleihen und einen Kitesurflehrer an eure Seite zu stellen, der euch im Auge behält, wenn ihr draussen die Wellen und den Wind geniesst oder Fragen habt, wie ihr etwas besser machen könnt.

Windsurf-Camp in Tarifa

Tarifa ist die Wiege des Windsurfens und spielte eine unanfechtbare Rolle seit der Entdeckung dieses Sports. Natürlich ist das hauptsächlich auf das milde Klima und die zahlreichen Windtage zurückzuführen. Tarifa ist ein Spot, an dem man ganzjährig Windsurfen kann. Vielleicht ist es wirklich so, dass Kitesurfen leichter zu lernen ist, aber es ist eine Tatsache, dass auch Windsurfen nicht enorm viel körperliche Anstrengung erfordert, wenn man einmal die Technik dieses faszinierenden Sportes begriffen hat. Da du als junge Person schnell lernst, wirst du sehr bald einen Fortschritt feststellen auf dem Brett und schon bald frei wie ein Vogel über das Wasser gleiten. Unsere Windsurfschule wird dir dabei natürlich zur Seite stehen.

Spin Out, die führende Windsurfschule vor Ort, ist unser Partner und organisiert für uns die Kurse am Windsurfstrand Valdevaqueros. Auch beim Windsurfen können wir alle möglichen Könnerstufen anbieten. Der Unterricht findet an 4 Nachmittagen in der Woche statt (8 Stunden pro Woche). Das erforderliche Equipment fürs Windsurfen wird den Schülern natürlich zur Verfügung gestellt und beim Wechsel der Windverhältnisse sofort ausgetauscht.

AR-CAMP

Was uns besonders freut, ist, dass Windsurfen wieder stark an Popularität gewonnen hat und wir jährlich immer mehr junge Leute für unser Windsurfcamp gewinnen können, darunter auch viele Mädchen.

Sobald du einmal auf dem Brett stehst und das Segel kontrollieren kannst, hast du die Möglichkeit, den Windsurfsport voll zu geniessen. Vielleicht wagst du dich sogar daran, einen “grubby” oder einen “kabikuchi” zu probieren.

Abenteuer-Camp in Tarifa

Tarifa ist aber nicht nur Wassersport. Die unentdeckte Natur im Naturpark bietet unzählige Möglichkeiten für coole Abenteuer-Aktivitäten. Es wird dir Spass machen, die Natur richtig zu erforschen und du wirst überraschende Kenntnisse gewinnen, was sie alles zu bieten hat. Es wird dir auch bewusst werden, wie notwendig es ist,  dazu Sorge zu tragen. Am Ende des Sommercamps wirst du mit einem Zertifikat belohnt, welches attestiert, dass du dich gut in der Natur auskennst. Vieles, was du im Abenteuercamp lernst, wird dein Bewusstsein schärfen und dir möglicherweise manchmal sogar den Alltag ein bisschen erleichtern.

Unter anderem werden folgende Aktivitäten angeboten: Kennenlernen der handwerklichen Fähigkeiten unserer Vorfahren; Bau eines Flosses, das unsinkbar ist und mit dem man den Fluss überqueren kann; Spurensuche; Orientierung; Wasserfälle in unberührter Natur entdecken und sich darin erfrischen; Bau von Unterständen, welche vor schlechtem Wetter schützen, und das alles mit sehr wenig Hilfsmitteln. Weitere Abenteuer, die wir hier noch nicht verraten, erwarten dich.

Ein Teil des Adventure Programms findet an einem der schönen Strände von Tarifa statt, der andere Teil auf einem privaten Grundstück in einem Naturreservat direkt am Fluss.

Die Reise zurück in die Natur wird dich überraschen. So viel ist zu entdecken, und das alles immer in guter Gesellschaft von Jungs und Mädchen in deinem Alter.