Häufig gestellte Fragen – Sommercamps Tarifa, Spanien

Häufig gestellte Fragen – Sommercamps Tarifa, Spanien2018-01-13T11:52:17+01:00

Auf dieser Seite haben wir die am häufigsten gestellten Fragen von Eltern, die ihr/e Kind/Kinder zu einem unserer Sommercamps senden möchten zusammengestellt. Wir aktualisieren diese Seite regelmäßig, und hoffen, Sie finden die Antworten auf Ihre Fragen hier. Ansonsten kontaktieren Sie uns bitte direkt.

Akzeptieren Sie Schüler mit 13 Jahren?

Ja, das tun wir, vor allem, wenn sie mit einem älteren Geschwister anreisen oder wenn die Eltern uns bestätigen können, dass ihr Kind reif genug ist, um an einem Sommer Camp teilzunehmen. Diese Teenager müssen sich bewusst sein, dass sie zu den Jüngsten gehören werden, was für das Sommerlager kein Problem ist und hoffentlich auch nicht für sie selber.

Aus welchem Grund haben Sie sich entschlossen, Ihr Lenguaventura Sommerlager in Tarifa, Spanien zu organisieren?

Tarifa bietet alles für die Durchführung eines Sommercamps. Es ist ein sehr sicherer Ort und dank unseres Standortes, ist alles zu Fuß zu erreichen und keine öffentlichen Verkehrsmittel sind notwendig, was wir für einen großen Vorteil halten.

Wir begannen 2003 und wir sind das einzige Sommerlager für Jugendliche in Tarifa. In unserem Sommer Camp können die Schüler zwischen Kitesurfen, Windsurfen oder Adventurecamp wählen. Diese drei Camps decken nahezu alles ab, was Tarifa zu bieten hat.

Mit Freunden oder Geschwistern zusammen ins Lenguaventura Camp zu kommen ist dank unserem Angebot von drei verschiedenen Aktivitäten kein Problem mehr. Das Lieblings-Sommerprogramm kann individuell gewählt werden, aber alle weiteren Aktivitäten, welche alle Schüler gemeinsam unternehmen, können dann wieder zusammen erlebt werden.

Gibt es genug Möglichkeiten Spanisch oder Englisch zu sprechen im Sommercamp?

Ja, natürlich. Wenn ein Schüler seine Sprachkenntnisse durch üben verbessern möchte, so ist das mit Lenguaventura immer möglich.

Ist das Flugticket in den Gesamtleistungen mit inbegriffen?

Der Preis von LENGUAVENTURA beinhaltet kein Flugticket. Bitte buchen Sie für Ihren Sohn / Ihre Tochter selbst einen Flug nach Málaga oder Gibraltar. Wir holen Schüler gegen einen Kostenaufschlag auch in Sevilla oder Jerez de la Frontera ab und bringen sie selbstverständlich auch wieder zurück nach Abschluss des Ferienlagers.

Ist es möglich schmutzige Wäsche zu waschen?

Ja natürlich, zweimal pro Woche. Ein Waschplan, an denen wir die schmutzigen Kleider zur Wäsche sammeln hängt im Sommercamp in den Schlafräumen aus.

Sie werden von unserem Reinigungspersonal gewaschen und am selben Tag abends oder spätestens am nächsten Tag zurückgegeben.

Für eine bessere Zuordnung der Kleidung empfehlen wir den Eltern, die Kleidung mit den Initialen des Schülers zu markieren.

Ist es notwendig, Bettzeug, Handtücher und Schlafsack mitzubringen?

Die Bettwäsche wird zur Verfügung gestellt, ein Schlafsack ist also nicht notwendig. Handtücher für Duschen und den Strand sollten die Teilnehmer selber mitbringen.

Mein Kind wird allein ins Ferienlager kommen!

Begreiflicherweise kann das vorab sowohl Schüler als auch Eltern beunruhigen. Ein grosser Teil unserer Schüler kommt allein. Jugendliche die allein anreisen integrieren sich in der Regel sehr schnell weil sie sehr offen sind für neue Freundschaften.

Was ist, wenn mein Kind Probleme hat sich im Camp zu integrieren?

Was einige Kinder brauchen, ist Zeit, um die neue Umgebung kennenzulernen. In diesem Fall handelt es sich normal nur um zwei bis drei Tage, bis sie vollständig integriert sind.

In anderen Fällen halten die Gruppenleiter ein Auge auf die Kinder und geben Hilfestellung bei der Integration. Deshalb haben wir in unserem Team Pädagogen, welche gute Beobachter sind und einen Weg finden, alle zusammen zu bringen. Oft helfen die Kinder sich gegenseitig, ganz natürlich und ohne unsere Hilfe bei diesem Prozeß.

Was ist, wenn unser Kind beschliesst, das gewählte Programm zu wechseln?

Wir sind in diesem Punkt flexibel und können von einer Woche zur Nächsten wechseln. Wenn ein Schüler vom Abenteuercamp, zum Kitesurf- oder Windsurfcamp oder umgekehrt wechseln will, organisieren wir dies. Die Änderung wird immer für die folgende Woche sein, also am besten werden wir vom Schüler ein paar Tage im voraus informiert, um den Wechsel reibungslos zu organisieren.

Was soll unser Sohn / unsere Tochter mitnehmen?

Bitte klicken Sie hier, um die gesamte Sommercamp-Liste zu sehen. Wir schicken diese Liste auch zusammen mit der Buchungsbestätigung an alle Eltern.

Welche Ausbildung haben die Lehrer?

Unsere Lehrer haben universitäre Abschlüsse in spanischer oder englischer Filologie. Jedoch sind menschliche Eigenschaften wie Geduld, Kontaktfreudigkeit und Humor für das Sommercamp Spanien genauso wichtig für uns bei der Auswahl der Lehrer.

Welche Kriterien sind entscheidend, was für Orte während dem Sommercamp besucht werden?

Die folgenden Aspekte werden bei der Organisation der Freizeitaktivitäten für das Sommercamp berücksichtigt:

Andalusien hat ein reiches kulturelles und historisches Erbe. Einige unserer Besuche haben den Zweck, daß unsere Schüler einige interessante Orte in der Nähe von Tarifa kennen lernen.

Einige Freizeitaktivitäten werden mit dem einzigen Zweck unternommen, die Jugendlichen genießen und entspannen zu lassen. Das können entweder Sport- oder Freizeitaktivitäten sein.

Von einem Jahr zum nächsten beurteilen wir unsere Planung und ersetzen einige Aktivitäten durch andere und führen nur die Sommeraktivitäten in unserem Programm fort, die für die Schüler am interessantesten und attraktivsten waren.

Welche Kriterien spielen bei der Bettenverteilung im Camp eine Rolle?

Zum einen sind die Mädchen und die Jungs in verschiedenen Stockwerken untergebracht und zum anderen werden die Jugendlichen nach Altersgruppen und nach Möglichkeit verschiedener Muttersprachen zusammengelegt. Es ist ein Anliegen von Lenguaventura, dass die Zielsprachen (Spanisch oder Englisch) auch ausserhalb vom Schulzimmer praktiziert werden.

Wir trennen keine Freunde oder Geschwister des gleichen Geschlechts, ausser wir werden ausdrücklich von den Eltern darum gebeten.

Welche Versicherung(en) beinhaltet Ihr Sommercamp?

Haftpflicht- und Unfallversicherung sind enthalten. Hier finden Sie weitere Details über die Versicherungen während dem Ferienlager.

Mehr Informationen zum Thema Versicherung finden Sie auf  der Sommer Camp Webseite Informationen vor Reiseantritt.

Welches Niveau haben die Sprachkurse?

Die Sprachkurse basieren auf dem GeRS (Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen). Es gibt Klassen der Stufen A1 – C1 in beiden Sprachen, Englisch und Spanisch.

Mit Hilfe unseres Onlinetests können die Schüler ihren Kenntnisstand prüfen, am Besten bis zum 15. Juni. Am ersten Schultag nehmen die Sprachlehrer eine mündliche Einschätzung vor. Ein Wechsel der Gruppe kann vom Schüler oder dessen Lehrer jederzeit vorgeschlagen werden.

Werden die Schüler vom Flughafen abgeholt?

Selbstverständlich holen wir die Teilnehmer jederzeit vom Flughafen Málaga oder Gibraltar ab und bringen sie zu ihrem zweisprachigen  Feriencamp in Tarifa. Abholungen von anderen Flughäfen (Jerez de la Frontera oder Sevilla) organisieren wir ebenfalls, gegen einen Aufpreis.

Wie bezahlen wir für das Sommerlager?

Sie können sowohl mit Kreditkarte als auch per Banküberweisung bezahlen.

Unsere Kontoverbindung ist:

Cajamar, C/Batalla del Salado No. 2C, 11380 Tarifa
Kontoinhaber: S. C Deportivos del Sur S.L.
Bank code / Konto no: 3058 0765 69 2720014653
IBAN: ES93 3058 0765 6927 2001 4653
SWIFT CODE: CCRIES2A

Bankspesen gehen zu Lasten des Überweisers

Wie ist das Wetter im Sommer in Tarifa, regnet es oft?

Im Sommer haben wir viel Sonnenschein und Temperaturen von nicht mehr als 30 Grad. Dank der Winde, die wir hier haben, wird es im Juli nicht zu heiß. Regen ist in dieser Zeit des Jahres eher selten, sollte es jedoch regnen, werden es nur wenige Tropfen sein und es wird nicht über Stunden oder Tage regnen.

Wie melde ich mein Kind bei Lenguaventura an?

Auf unserer Website haben wir ein Buchungsformular, das Sie direkt ausfüllen und zurückschicken können.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wie Sie unsere Sommerkurse buchen können, besuchen Sie bitte unsere Seite: „Wie buche ich das Sommercamp“.

Wie sieht die Betreuung der Schüler aus?

Sie werden rund um die Uhr betreut und können das Sprachcamp abends nicht ohne Begleitung der Gruppenleiter verlassen. Während der Nachtruhe hat Lenguaventura eine Nachtaufsicht, damit die Schüler  sich immer an jemanden wenden können, sollte dies nötig sein.

Wie sind die elektrischen Stecker in Spanien und die Spannung?

Wie in allen europäischen Ländern haben wir hier Schukosteckdosen, Spannung 220 Volt. Sollten Sie aus einem Land mit 110 Volt Netz kommen, ist ein Konverter nötig. Für den Fall, daß der Schüler vergisst, einen Konverter mitzubringen, kann er immer einen von uns ausleihen.

Wie viele Schüler sind in einer Klasse?

Die Höchstanzahl beträgt 12 Schüler in einer Gruppe. Im Durchschnitt befinden sich 7 Schüler in einer Lerngruppe.

Wieviele Nationalitäten sind im Sommercamp vertreten?

Die Anzahl der Nationalitäten variiert zwischen 12 und 16 pro Jahr. Gehen Sie davon aus, daß unser Camp International ist.

Wird es im Ferienlager andere Schüler mit der selben Nationalität wie mein Kind geben?

In den meisten Fällen ja, jedoch nicht in allen. Einer unserer Schüler brachte dies auf den Punkt, in dem er sagte, daß sich bei Lenguaventura keine Gruppen mit Schülern der gleichen Nationalität bilden. Alle Schüler sind mit der ganzen Gruppe verbunden.

Für uns ist es allerdings eine der schwierigsten Fragen zum Beantworten, weil es oftmals nicht klar auf der Hand liegt, da wir immer  Schüler haben, welche schon zweisprachig aufgewachsen sind, weil sie Wurzeln in anderen Ländern haben oder im Ausland leben, so daß, obwohl sie unterschiedliche Nationalitäten haben, in Englisch oder Spanisch zu kommunizieren tägliche Routine für sie ist.

Der entgegengesetzte Fall kommt auch vor, daß Eltern besorgt sind, daß es keine anderen Schüler der gleichen Nationalität gibt. Mit unserer Erfahrung können wir nur sagen, daß weder Schüler noch Eltern sich darüber zuviel Gedanken machen sollten. In einem Sommercamp wie Lenguaventura findet jeder Schüler einen Platz und oftmals sogar überraschenderweise jemanden, der die gleiche Sprache spricht, obwohl er nicht dieselbe Herkunft hat. Unsere jungen Campteilnehmer haben uns diesbezüglich schon oft überrascht.

Wird mein Kind der/die jüngste/älteste Teilnehmer/in sein im Sommercamp?

Da unsere Vorgabe 14-17 Jahre ist, haben wir immer Jugendliche in dieser Altersgruppe. Wir haben oft gesehen, daß nicht gezwungenermassen gleichaltrige Schüler zusammen sind. Manchmal haben jüngere bessere Leaderqualitäten wie gleichaltrige oder ältere Schüler. Im Gegensatz kann es auch vorkommen, dass die älteren Teilnehmer nicht so reif wie Schüler, welche ein oder zwei Jahre jünger sind. Nach unserer Meinung und Erfahrung ist das Alter innerhalb dieser Spanne kein Problem.

Wo werden die Jugendlichen schlafen?

In einem Schulheim im Zentrum von Tarifa in Mehrbett-Zimmern. Unser Camp liegt zwei Minuten zu Fuss von der Altstadt entfernt und drei Minuten vom Strand. Die Mädchen und Jungs sind in verschiedenen Stockwerken untergebracht.

Freunde oder Geschwister des gleichen Geschlechts können im gleichen Schlafzimmer untergebracht werden, ausser wenn Eltern damit ausdrücklich nicht einverstanden sind.

Was wir immer versuchen ist es, Schüler im gleichen Alter von verschiedenen Nationalitäten, welche aber die gleiche Sprache lernen, zusammenzulegen.

Wohin kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Sie können uns gerne Montag bis Sonntag zu unseren Öffnungszeiten von 9.00 bis 21.00 Uhr telefonisch unter +34 – 956 689 084 oder +34 607 275 090 erreichen. Oder schreiben Sie uns eine e-mail oder kontaktieren uns per Chat.